Audiometrie

Was ist eine Audiometrie?

Die Audiometrie ist die Messung des Hörvermögens, d. h. die Quantifizierung bestimmter (auditiver) Leistungen des Sinnesorgans Ohr. Dabei wird unterschieden in:

  • · subjektive Audiometrie (Antwort des Patienten auf einen Hörreiz ist erforderlich)
  • · objektive Audiometrie (ohne aktive Mitarbeit des Patienten)

Wegen der Narkose müssen als Erstes die Welpen gewogen werden.

Welpen und Besitzer müssen warten, während die Spritzen gegeben werden...

... und bald schlafen die Kleinen und merken gar nichts mehr.

Der Tierarzt untersucht die Ohren, um eine Entzündung auszuschliessen und ein intaktes Trommelfell zu gewährleisten.

Dann erst setzt er die Nadeln und das Messen der Hörfähigkeit kann beginnen.

Die Kleinen werden total verkabelt und man ist froh und dankbar, dass sie nichts davon mitbekommen.

Im Falle der beidseitigen Hörfähigkeit werden die Kurven beider Ohren gleich stark aufgezeichnet, wie links im Bild.
Rechts dagegen sieht man, dass oben der Ton in einem Ohr nicht wahrgenommem werden konnte.

Hinterher wartet man, bis die Welpen langsam wieder zu sich kommen
und alle sind froh, dass diese Prozedur überstanden ist.

Mehr über die

AUDIOMETRIE

und über

TAUBHEIT

Wie spricht man mit einem tauben Hund?